Coole Apps mit Mehrwert.

Feb 26, 14 Coole Apps mit Mehrwert.

Apps für Tablet, iPhone und iPad liegen im Trend. Das Angebot reicht von kostenlosem Unfug über witzige Ideen für ein paar Cent bis zu teuren Anwendungen – die man oft nicht wirklich braucht. :) Spaß beiseite: Die Vielfalt ist fantastisch und bietet Gelegenheit zu viel virtueller Individualität – an den Apps erkennt man den User. Ich habe mal ein paar der nützlichsten, schrägsten und sinnvollsten Apps herausgesucht.

Wer öfters mit Bus oder Bahn unterwegs ist, ist für Ablenkung dankbar. Denkspiele per App gibt es viele, auch solche, die man in wenigen Sekunden schon spielen kann – die Angry Birds Reihe ist das momentan beliebteste Beispiel. Einige Versionen gibt es kostenlos, für andere müssen ein paar Euro entrichtet werden. Die Spiele sind bedingt für Kinder geeignet, können also unter Umständen auch das Warten auf das Essen im Restaurant, die lange Bahnfahrt oder den Pflichtbesuch bei Uroma verkürzen.

Ebenfalls für Kurzweil sorgt die kostenlose Kindle App, die das Lesen von (kostenpflichtigen) Büchern von Amazon ermöglicht. Die App kann wirklich nur die E-Books von Amazon lesen, Formate wie .pdf laufen nur über den Acrobat Reader. Der ist aber lohnenswert! Denn die E-Books von anderen Verlagen sind teilweise kostengünstiger als die Kindle-Versionen. Das Lesen ist angenehm, Bilder werden angezeigt, Grafiken. Und natürlich gibt es inzwischen auch ausreichend Comics und Kinderbücher im elektronischen Format.

Einige Apps sind nicht nur witzig und Zeitvertreib, sondern tatsächlich nützlich – so nützlich, dass man sich fragt, wie man bislang ohne auskam. Da ist beispielsweise Omni Notes. Die App ermöglicht das Festhalten von Notizen, Apple-User kennen die sogenannten Notizzettel vom Desktop – andere Menschen mögen sich an die kleinen gelben Klebezettelchen erinnern, die Mama früher auf das Pausenbrot packte („Turnbeutel nicht vergessen!“). Die Notizzettel sind leise – Omni Notes ist es nicht immer. Die App schlägt auch Alarm, so dass die Notiz auch wirklich nicht vergessen wird. Das ist übersichtlicher als viele andere Versionen, und bei so mancher Lehrkraft hat Omni Notes auf dem Tablet schon die Unterrichtsplanung gerettet.

Wer gern ohne Kleingeld unterwegs ist, kann neuerdings darüber nachdenken, sein Smartphone mit einem NFC-Sticker auszurüsten. In Verbindung mit einer dazugehörigen App ermöglicht der Sticker das bargeldlose Bezahlen an der Tankstelle, der Frittenbude und im Klamottenladen. Besonders praktisch bei Cashcloud - Beträge unter 25 Euro müssen nicht einmal mit PIN autorisiert werden, sehr vorteilhaft für den Umgang mit Kleingeld.

Wer öfter unterwegs ist und nicht immer nur Bahn fahren will, wird sie kennen: Auf Europas Straßen sind seit einiger Zeit immer mehr Fernbusse unterwegs. Die Routen sind gelegentlich noch etwas dünn gesät – aber der Preis stimmt immer. Allerdings ist an Angebot oft recht unübersichtlich. Die App CheckMyBus bringt sie alle zusammen: Übersichtlich und gut sortiert werden alle Fernbusse angezeigt. Auch die Bahn bietet Sinniges an: BahnSharing ist die App für alle, die lieber mit kostengünstigen Gruppentickets unterwegs sind und nach Mitreisenden suchen. Ebenfalls kostenlos.

Hier sind die Links zu den Apps:

Kindle Paperwhite: http://www.ereaderfaq.de/der-neue-kindle-paperwhite/
Omni Notes: http://www.3gapps.de/omni-note
Cashcloud: https://www.cashcloud.com/de/zahlen-mit-handy.html
CheckMyBus: http://www.checkmybus.de/